„Leuchtturmprojekt“ bei uns im Tiergarten Spielbereich wird neu gestaltet und vergrößert

Schon von weitem ist der neue Spielturm erkennbar, obwohl die Arbeiten noch im Gange sind und die Baustelle für Besucher derzeit gesperrt ist. “Wie ein Leuchtturm macht der Spielturm auf den neuen Spielbereich aufmerksam”, freut sich Tiergartenleiterin Dr. Katrin Ernst. Aktuell werden neue Geräte mit viel Raum zum Spielen, Klettern, Ausruhen und Entdecken aufgestellt. Die Arbeiten im Bodenbereich sind bereits abgeschlossen. In der zweiten oder dritten Maiwoche werden die Arbeiten komplett abgeschlossen sein. Der neu gestaltete Spielbereich wurde um Teile einer angrenzenden Wiese deutlich vergrößert. Die beliebten “Klassiker” wie Karussell, Schaukelpferd und Autoscooter bleiben. Ein Kaninchengehege wird in den Bereich integriert, so dass große wie kleine Besucher auf Tuchfühlung mit den kleinen Nagern gehen können.

“Der Umgestaltung liegt ein neues Konzept zu Grunde. Uns war wichtig, dass wir hochwertige Spielgeräte anschaffen, die Kindern in allen Altersgruppen etwas bieten – vom Krabbelalter bis zu den Größeren, die sich im Niederseilgarten sportlich ausprobieren können”, so Petra Heinen-Dauber, stellvertretende Vorsitzende des Tiergartenvereins. Eltern sollen mit ihren Kindern hier etwas gemeinsam unternehmen und einen schönen Tag verbringen. Auch die Sitzbänke werden erneuert. “Die Sicherheit der Geräte ist für uns oberstes Kriterium. Mit der Firma Eibe haben wir einen guten Partner. Insgesamt kostet die Neugestaltung des Spielbereiches rund 100.000 Euro”, bilanziert Dr. Ernst. Darin fließen Gelder, die im Rahmen der Auflösung des ehemaligen Schwimmbads in Odenkirchen an den Tiergarten gingen. “Doch damit allein ist dieses Projekt nicht zu stemmen. Wir freuen uns über jede weitere Spende. Kleine, gerne aber auch größere”, so die Tiergartenleiterin.