Erfolgreicher Start mit europäischem Zuchtprogramm

Seit wenigen Tagen ist es gewiss: Fünf junge Nerze haben im Tiergarten Mönchengladbach das Licht der Welt erblickt. Mit diesen fünf kleinen Rackern können wir einen direkten Beitrag zum Artenschutz leisten, denn der Europäische Nerz gilt seit über 80 Jahren in Deutschland als ausgestorben.

Seit der Einweihung eines neuen Geheges für Europäische Nerze im letzten Jahr ist es uns möglich, uns am europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) zu beteiligen. Die hier gezüchteten Jungtiere werden später nicht irgendwo in Afrika, sondern direkt vor unserer Haustür leben und dafür sorgen, dass eine fast vergessene Tierart in Deutschland wieder heimisch wird.

„Noch sind die Kleinen nur auf dem Foto zu sehen, aber in wenigen Wochen werden die Fünf ordentlich Leben in das Gehege bringen und den Besuchern viel Freude bereiten“, so Tiergartenleiterin Dr. Katrin Ernst.